Fotogalerie

Hier bekommen Sie ein paar schöne Eindrücke unserer Senioren-Wohnanlage Haus-am-Park in Haan. Gemeinsame Aktivitäten und ein gemütliches Beisammensein sind uns sehr wichtig. Unser schöner Garten lädt Sie bei Sonnenschein zum Verweilen ein. Geschäfte zum Einkaufen, Ärzte und vieles mehr sind meist zu Fuß oder bequem per Bus zu erreichen.

Seitenansicht der Seniorenwohnanlage Haus am Park in Haan (NRW)
Seitenansicht der Senioren-Wohnanlage
Ansprechpartner für Bewohner der Seniorenwohnanlage Haus am Park in Haan (NRW)
Ihre persönlichen Ansprechpartner
Eine Dame vom Empfang erklärt einer Bewohnerin alle technische und organisatorische Dinge im Haus
Sämtliche Funktionen werden in Ruhe erklärt
Eine Bewohnerin sucht Rat bei der Empfangsdame
Jederzeit können sich die Mieter an uns wenden

Information zur Stadt Haan in NRW

Haan liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen Düsseldorf (18 km Entfernung) und Wuppertal (13 km Entfernung) im Bergischen Land am Übergang zur Niederrheinischen Bucht. Wirtschaftlich wird Haan von der Rheinschiene beeinflusst. Architektonisch und kulturell zählt Haan zum Bergischen Land, was unter anderem an den vielen Fachwerkhäusern deutlich wird. Mit seinen rund 30.000 Einwohnern ist Haan die drittkleinste der zehn Städte im Kreis Mettmann. Der höchstgelegene Punkt der Stadt ist 213 m über Normalnull, der tiefstgelegene Punkt 72 m über Normalnull, die durchschnittliche Höhe beträgt 150 m.

Haan wird im nördlichen Teil von der Düssel, im südlichen Teil von der Itter durchflossen. Die Itter bildet zu großen Teilen die Stadtgrenze mit Solingen. Haan grenzt an folgende kreisangehörige und kreisfreie Städte (im Norden beginnend und im Uhrzeigersinn fortlaufend): Mettmann, Wuppertal, Solingen, Hilden und Erkrath.

Die Stadt Haan bezeichnet sich im Außenauftritt als „Gartenstadt“. Im 19. Jahrhundert waren den Wohnhäusern tiefe Gartenflächen zugeordnet. Samenhandlungen spielten für die städtische Wirtschaft eine bedeutende Rolle. Die Stadt ist von einem ausgedehnten Grüngürtel umgeben, beginnend vom Osterholz im Nordosten, über das Ittertal im gesamten Süden, den Kesselsweier und den Hildener Stadtwald im Westen bis hin zum Düsseltal und den Ausläufern des Neandertals im Nordwesten. Innerhalb des Siedlungsgebiets erstrecken sich das Haaner Bachtal, das sich vom Osten Haans bis nah an die Innenstadt ausdehnt, sowie das Gelände rund um den Sandbach im Westen der Stadt. Auch in der Innenstadt wird großes Augenmerk auf gepflegte Grünanlagen gelegt, sodass dort insbesondere im Sommer bunt blühende Pflanzen zu sehen sind.

(Quelle: Wikipedia)
logo der evangelischen Diakonie in Haan Diakonie gGmbH der Evangelischen Kirchengemeinde Haan